Echte Elternzeit
Costa Bella

Costa Bella

Der Sonne hinterher

Weitere 150 km entfliehen wir dem Herbst. Die Costa Bella bietet dafür noch reichlich nette Campingplätze in Strandnähe. Unser Zuhause der letzten 11 Tage bot obendrauf noch einen Wasserpark. In der Nachsaison sind kaum Kinder da die die Rutschen bevölkern und so können sich endlich mal die Erwachsenen daran austoben!

YIEHAW!!!

 

Wir genießen die Zeit hier sehr. Schon der Spaziergang zum Strand, der durch einen geschützten kleinen Wald führt, ist jeden Tag ein kleines Highlight.

Strandweg Costa BellaWie so oft haben wir auch hier sehr nette Nachbarn. Direkt neben uns überwintert Ziggi. Ihre Landschaftsfotografie ist großartig und echt speziell. Schaut mal auf ihre Seite www.ziggi.biz !

Alicante

Mit dem Bus kommen wir einfach in die nächste Stadt. Einen schönen langen Tag bummeln wir hier durch die Shoppingmeile, die Altstadt und die alte Festungsanlage.

 

Die Shoppingmeile ist endlos und bietet die bekannten Klassiker der Konsumkultur aber auch einige Stoffläden, an denen ich natürlich nicht vorbeikomme. Abgesehen davon stellen wir mal wieder fest, dass wir irgendwie gar nichts brauchen und freuen uns über den Zustand der völligen Zufriedenheit. Nunja am Ende landen aber noch Bauklötze im Kinderwagen, die haben wir aber tatsächlich nicht an Bord und erfreuen unseren Sohn maßlos.

 

Altstadt Alicante

 

Die Altstadt bietet hauptsächlich eine schöne Kulisse für zahllose Restaurants und Tapasbars.

Wir haben Glück und landen in einer exzellenten. Wir sind die einzigen Gäste und so kommen wir neben den herausragenden Köstlichkeiten mit dem Besitzer ins Gespräch. Ein sympatischer Typ, Fussballfan und großartiger Koch. Dieses Foodporn für Fortgeschrittene ist für Alicantebesucher unbedingt zu empfehlen! Das Restaurant liegt am Fusse des Castells und heisst Don Carlo.

Foodporn AlicanteCastel de la Santa Barbara

Vorher schauen wir uns noch die Festung an, die über der Stadt tront. Glücklicherweise gibt es einen Fahrstuhl, der uns samt Kinderwagen entspannt nach oben bringt.

 

Castel Santa Barbara Alicante Dafür wandern wir dann zu Fuss hinunter. Irgendwie sind wir von Akrokorinth und Mystras ziemlich verdorben für historische Anlagen und nur noch schwer zu beeindrucken. Santa Barbara ist einen Ausflug wert und bietet eine tolle Aussicht aufs Meer und über die Stadt aber spektakulär ist es jetzt nicht. Der Weg hinunter führt in großen Teilen durch einen Park und ist gut zu machen.

Ausblick castel Santa Barbara

So langsam holt uns der Herbst aber auch hier ein. Ich trage Morgens beim Croissant holen doch tatsächlich schon lange Leggings und meine FlipFlops geben mir auch ein klares Zeichen. Sie haben sich nach Dauernutzung über 5 Monate in ihre Bestandteile zersetzt.

0 Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.